Ziegenkäsebällchen auf Rote-Bete-Carpaccio

4.0/5 rating 1 vote
  • Portionen: 4
  • Schwierigkeitsgrad: normal
Ziegenkäsebällchen auf Rote-Bete-Carpaccio

Zutaten

  • 1 – 2 Rote Bete  (5 dünne Scheiben pro Person)
  • 4 kleine Gewürzgurken
  • 1 helle Zwiebel
  • Frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL dunkler Balsamico
  • 1 EL heller Balsamico
  • ½  EL Agavendicksaft 
  • 1 TL Meersalz
  • 1 guter TL Kräuter der Provence
  • Schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • 1 Ei
  • 2 EL Dinkelvollkornmehl
  • 4 Scheiben Roggenknäckebrot fein gemahlen
  • Rapskernöl

Anleitung

  1. Die Rote-Bete-Knolle waschen und ungeschält bissfest garen, abkühlen lassen und 
    in 4 Portionen hauchdünne Scheiben schneiden, als Rosette auf 4 Teller verteilen.
    Gewürzgurken und Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden.
     
    Olivenöl in eine Schale geben und mit dem Balsamicoessig und dem Agavendicksaft zu einer cremigen Sauce verrühren. Gewürze zugeben und abschmecken. Die Sauce sollte kräftig schmecken und eine Ausgewogenheit zwischen süß, salzig und sauer haben. Vorsichtig auf der Rosette vom Rote-Bete-Carpaccio verteilen, träufeln. Die Gewürzgurken-  und Zwiebelwürfel dekorativ darum und darüber verteilen.
     
     
    Das Rapskernöl erhitzen (Spritzprobe mit einem Tropfen Wasser), so viel Öl erhitzen, dass die Bällchen darin schwimmen können.
     
    Ziegenfrischkäse in 4 Portionen mit feuchten Händen zu Kugeln formen.
     
    Das Ei kräftig aufschlagen, so dass es sich verdoppelt.
    Dinkelvollkornmehl, feingemahlenes Knäckebrot und das Ei  auf  je einen Teller geben. 
     
    Die Ziegenbällchen zunächst in Ei wenden, dann kurz in dem Dinkelvollkornmehl, dann wieder in Ei und danach im feingemahlenen Roggenknäckebrot. 
    In das heiße Öl geben und goldbraun backen (max. 1 Minute). 
    Auf Küchenkrepp kurz trocknen und sofort in die Mitte der Rote-Bete-Carpaccio-Rosette legen und servieren.

    Serviertipp: Essbare Blüten, Dillblüten, Rucola als Bett legen und darauf die Rote-Bete verteilen,  fein geschnittene Kräuter auf dem Tellerrand verteilen.
    Die richtige Temperatur des Öls sollte beachtet werden (175 Grad – Fettbackthermometer hilfreich), damit die Bällchen nicht auslaufen oder verbrennen.

Kommentare (1)

  • Brigitte Nolopp

    Brigitte Nolopp

    10 Juni 2014 um 10:56 |
    Lecker!

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Auszeichnungen

Schon 1997 wurde unserem Haus vom Wirtschaftsministerium Niedersachsen und der DEHOGA für besonders ökologisches Handeln der "Umweltpreis" verliehen.


Wir gehören zu den "Bio-Hotels", empfohlen von BIOLAND, garantieren damit 100% BIO-Premium -Qualität und sind ein staatlich zertifizierter Betrieb mit eigener ÖKO-Kontrollnummer DE-ÖKO-006


Empfohlen von: Marco Polo Reiseführer als "Highlight auf Juist", Dumont-, Bädecker- und Polyglottreiseführer.
Viertbestes Vegetarisches Hotel in Deutschland laut "Für Sie"-Umfrage

Kontakt


Bio Hotels

  • Haus AnNatur
  • Veg. biol. Vollwertkostpension
  • Dellertstrasse 13 + 14
  • 26571 Juist
  • Tel: 04935 - 9 18 10
  • Fax: 04935 - 1236
  • info@annatur.de

Reservierungen

Sie wünschen sich einen richtig erholsamen Urlaub? Gesundes Essen in 100 % Bioqualität!, dann auch noch gut gelaunte Menschen mit ökologischer Denkweise? Herzlich Willkommen im Haus Annatur! Wir von den BIO-HOTELS garantieren für all dies. Für uns ist Nachhaltigkeit nicht nur ein Wort, wir haben sie verinnerlicht. BIO-HOTELS sind unterschiedlich und sehr abwechslungsreich, aber im Wesentlichen eng miteinander verwandt. Eine tolle Familie, zu der auch das Haus AnNatur gehört. Sie werden nichts anderes mehr essen wollen. Die Zimmer? Wie das Essen: gesund und schön anzusehen. Was noch? Autofreie Nordseeinsel, langer, feinster Sandstrand, Meeresrauschen, Wohlbefinden. Sollen wir Ihnen schon mal ein Zimmer reservieren?


Bitte nutzen Sie für eine Online Reservierung einfach unser Reservierungsformular.